Luxus-Fuchs,  Nasch-Katze

Geburtstagstorte

Kennt ihr noch Findus und Petterson? Da gibt es ein Buch mit dem Titel “Eine Geburtstagstorte für die Katze”. In diesem Buch versucht Petterson so ziemlich alles um eine Tort für Findus herzustellen. Klappt am Ende auch, aber ich bin mir sicher dem Herrn ist dabei das eine oder andere graue Haar gewachsen.
Ungefähr so ging es mir gestern und das liegt alles an Fräulein C. Fräulein C lernte ich letztes Jahr bei einem Einführungstag für neue Mitarbeiter kennen. Ein Blick und wir beide waren sofort verknallt. Seither ist Fräulein C fester Bestandteil meines Freundeskreies, wir telefonieren quasi ständig, treffen uns so oft es geht und flippen beide ein bisschen aus, wenn der jeweils andere Geburtstag hat.
An sich auch sympathisch, bis Fräulein C die folgenden Worte sprach “Du brauchst zu deinem Geburtstag eine Torte. Ich habe nämlich Kerzen gekauft” Könnte ich ignorieren, hätte ich ihr nicht vor einem Monat ungefähr dasselbe gesagt und sie gezwungen eine Benjamin Blümchen Torte zu kaufen.
Nun also ich. Und da ich ein kleiner Angeber bin, dachte ich “Ach, das backe ich mal eben selbst”, suchte ein richtig tolles Rezept aus dem Buch BackChallenge heraus, das ich vor einigen Monaten gewann, und machte mich, trotz meiner fortschreitenden Vergreisung ans Backen.

Cheesecake mit Salzkaramell

Das braucht ihr
250g Butterkekse (ich habe zur Hälfte Spekulatius zusätzlich genommen)
100g geschmolzene Butter
400g Frischkäse
150g Erdnussbutter
200g weiße Crisp Schokolade
40g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
100g Zucker
1 weiteres Päckchen Vanillezucker
150ml Sahneersatz
50 g Butter
1 Prise Salz
eine Hand voll gesalzener Erdnüsse

Das macht ihr
Zerbröselt die Kekse grob und packt sie dann in einen Mixer um sie fein zu mahlen. Vermengt sie mit der geschmolzenen Butter und drückt beides sanft in eine Springform.  Packt die Springform in den Kühlschrank. 
Vermengt Frischkäse, Puderzucker und Vanillezucker mit dem Schneebesen. Gebt die Erdnussbutter hinzu,
Schmelzt die Schokolade in einem Wasserbad und mengt sie unter die Frischkäse. Gebt es auf den Tortenboden und lagert alles im Kühlschrank. 
Den Zucker mit 100ml Wasser aufkochen und köcheln lassen bis alles goldbraun wird, Gebt den Sahneersatz hinzu und lasst es köcheln bis die Klumpen die sich ergeben sich aufgelöst haben. Fügt zum Schluss die Butter und das Salz hinzu, gebt alles in eine Schüssel und lasst es abkühlen. Vor dem Servieren die Karamellsauce über den Kuchen geben und alles mit Erdnüssen garnieren. Sich das Lob aller anwesenden Gäste abholen und fortan im Rum schwelgen. 

Leider ist alles etwas zerbröselt und zerbrochen, weil ich ungeduldig war und nicht warten konnte, meine Gäste waren dennoch begeistert und voller Freude und die Kerzen verschönerten jeden Anblick des Unglücks.
Nichtsdestotrotz ist es ein herausragend leckerer Kuchen geworden, den ich nur empfehlen kann, genau wie das Buch übrigens, das nicht nur vortrefflich aussieht sondern mich auch jedes Mal in wilde Allmachtsfantasien ob meiner Backkünste stürzt, sobald ich es aufschlage.
Und für eure Geburtstage merkt euch Folgendes: es ist immer ratsam ein Fräulein C zu kennen, aber bedenkt, dass sie es euch mit gleicher Münze heimzahlen kann, was auch immer ihr euch ausdenkt.
Habt einen entspannten Start ins Wochenende und das Backbuch kann ich nur als Weihnachtsgeschenk empfehlen.
Lotte

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.